Vita
Prof. Dr. phil. Maria-Anna Bäuml-Roßnagl geb. 1945 in Gleißenthal/Oberpfalz,
Abitur 1965,
1.und 2.Lehramtsprüfung 1968/1971 Grundschullehrerin, Ausbildungsmentorin, Aufbaustudiengänge in: Germanistik, Philosophie, Psychologie, Soziologie.
Ab 1972 berufspraktische Tätigkeiten im Akademischen Mittelbau an der Universität Regensburg sowie wissenschaftliche Leitung einer Erwachsenenbildungsstätte.
Promotion zum Dr. phil. 197
7
LMU
Ruf auf eine C 3 Professur an die LMU München 1983
in Pension seit 1.10.2010

langjähriges Mitglied in universitären Gremien wie:

  • Fachbereichsrat der Fakultät für Psychologie und Pädagogik,
  • Kommission für Lehrerbildung,
  • Gemeinsame Kommission für Fragen der Didaktik,
  • Bibliothekskommission der Universität
  • Ordentlichliches Mitglied im Münchner Kompetenz Zentrum Ethik

Expertin für Grundschulbildung mit anthropo-soziokultureller
bildungstheoretischer Intention in Lehre und Forschung

Wissenschaftliche Nachwuchsförderung mit am Anliegen interdisziplinärer Forschungskonzepte.

Zahlreiche Publikationen zu anthropologisch orientierten Bildungskonzeptionen sowie zur integrativen Didaktik mit Schwerpunkt Sach- bzw. Deutschunterricht im Focus einer lebensweltbezogenen Sinn(es)kultur

Stand 06.10.2019